Beweissicherungsverfahren

Bei Baumängeln ist häufig eine schnelle Beweissicherung notwendig.

Nach ยง 485 ZPO kann deshalb ein selbständiges Beweisverfahren durchgeführt werden. Dieses Verfahren kann eingeleitet werden, ohne dass bereits ein Prozess anhängig ist.

Dieses dient der Beweissicherung.

Baurechtliche Verfahren können langwierig sein.

Im Baurecht ist es aber notwendig, um den Baufortschritt nicht zu behindern und weiteren Schaden abzuwenden, eine frühzeitige Beweissicherung durchzuführen. Eine Beweisführung ist nach Beseitigung des Schadens in der Regel sehr erschwert.

Deshalb kommt es in diesen Fällen häufig zur Durchführung eines selbständigen Beweisverfahrens.

Das Beweissicherungsverfahren kann auch dazu dienen, einen Rechtsstreit ganz zu vermeiden.

Ist bereits ein Beweissicherungsverfahren anhängig, so ist zu prüfen, ob gegenbeweisliche Anträge zu stellen oder ergänzende Fragen erforderlich sind.

Dies ist ausführlich zu prüfen, da in der Regel der Sachverständige vom Gericht benannt wird. Es handelt sich sozusagen um eine vorweggenommene Beweisaufnahme. Deshalb ist es schwieriger ein solches Gutachten zu entkräften als ein Privatgutachten, das die Partei ohne Hinzuziehung des Gerichtes einholt.

Deshalb empfiehlt es sich, bereits in diesem Verfahrensabschnitt anwaltlichen Rat hinzuzuziehen.

  • Streitverkündung
  • Baumangel