Straßenausbaubeitragsgesetz/KAG

In fast allen Bundesländern existieren Kommunalabgabengesetze und Satzungen, die erhebliche Konsequenzen für Haus- bzw. Grundstückseigentümer haben kann.

Im Rahmen dieser Gesetze können Straßenausbaumaßnahmen auf die jeweiligen Anleger, d. h. Eigentümer, umgelegt werden.

Insbesondere bei Neuerungs- bzw. Alterungsmaßnahmen können die Kosten, die hierfür entstehen, auf die jeweiligen Eigentümer umgelegt werden.

Je nach Art der Ausbaumaßnahme können somit erhebliche finanzielle Verpflichtungen auf die Eigentümer zukommen.

Unser Büro hat sich mit diesem Thema sowohl außergerichtlich im Widerspruchsverfahren als auch in gerichtlichen Auseinandersetzungen vor dem Verwaltungsgericht seit einigen Jahren intensiv beschäftigt.

Wir beraten Sie gern.

Urteile Straßenausbaubeitragsrecht als pdf herunterladen.

Straßenausbaugesetz